Seite auswählen

Der „feine“ Unterschied beim Druck

Wer sich im Print von Briefen für Freunde oder Geschäftspartner von der breiten Masse abheben möchte hat es häufig nicht leicht. Zu viele Kreative, die einfallsreichere Bewerbungen schreiben, zu viele Romantiker und geübte Kartenschreiber, die romantischere Briefe verfassen und ein Geschäftspartner, der mit seiner Karte zum nächsten Fest jedem den Rang abläuft.

Sein Schreiben zu veredeln kann aber auch einfach sein: Geschriebenes Wort hat in Zeiten der getippten Mails und Kurznachrichten einen besonderen Wert. Wer seine Liebe zum geschrieben Wort unterstreichen und Stil beweisen möchte benutzt für seine Geschäfts-, Liebes- und Glückwunschbriefe Feinstpapier. Ein Geheimtipp für alle Unternehmer: Wer sein altes Briefpapier durch Feinstpapier ersetzt braucht sich um hochwertige Aussenwirkung im Schriftverkehr keine Gedanken zu machen.

Das Besondere an Feinstpapier?
Blindprägung, Schmuckfarben, 4 verschiedene Weißtöne, von  brilliant bis creme, Volumenpapier, das 1,2x mehr Volumen als Normalpapier hat, und eine außergewöhnlich angenehme Haptik sprechen für sich. Besser kann man den feinsinnigen und persönlichen Charakter einer solch persönlichen Nachricht kaum unterstreichen.

Kein Brief, sondern ein Erlebnis

Mit Feinstpapier verschickt man nicht nur einen Brief, sondern einen Ausdruck der Wertschätzung  für den Empfänger, ein besonderes Erlebnis beim Lesen und einen Beweis für den eigenen Sinn für Stil und das Besondere im Leben. Seien Sie dieses Mal der Kreativere, Romantischere und Stilvollere: Feinstpapier macht den  feinen Unterschied.

Ihr Jens Böttcher

Privacy Policy Settings